Nun ist es fast geschafft. Dem einen oder anderen Besucher des Friedhofes wird es in den letzten Wochen vermutlich schon aufgefallen sein. Die  neue Urnengemeinschaftsanlage wird bald fertig sein und den Werrefriedhof damit durch eine ansprechend gestaltete und von den Friedhofsgärtnern gepflegte Grabstätte für 2 Urnen bereichern.

Sie hat das Vergehen der Zeit zum Thema und wird am Donnerstag 24. Oktober 2019 um 16 Uhr übergeben. Im Anschluss an die Eröffnung der neuen Begräbnisstätte für pflegefreie Urnenbegräbnisse gibt es ein Stehkaffee im naheliegenden katholischen Pfarrzentrum St. Kilian an der Otto-Hahn-Str.

Die Ausführung der Arbeiten wurde durch die Firmen Schlichtmann und Kiewisch und Görder durchgeführt. Das Themenfeld in der Form einer Sanduhr lädt die Besucher und Betrachter dazu ein, über das Thema Zeit im Leben nachzudenken. Christen und Juden glauben daran, dass ihre Lebenszeit in Gottes Händen gut aufgehoben ist, wie es der Psalmbeter in Psalm 31,15 bekennt „Meine Zeit steht in deinen Händen…“

Für die Beantwortung zu Fragen rund um die neue Anlage sowie auch allen anderen Anliegen den Werrefriedhof betreffend, steht Ihnen Herr Terstegge vor Ort oder im Gemeindebüro gerne zur Verfügung.

Vor kurzem konnten wir die dritte UGA auf dem Funekefriedhof eröffnen. Damit fügen wir den mittlerweile etablieten und sehr begehrten gepflegten Grabstätten ein weiteres Schmuckstück hinzu.

Aus der umgestalteten Engelswiese ist nun das Engelsfeld entstanden. Der Engel, eingebettet in rote Rosen bildet weiterhin das Zentrum der Anlage. Hinzugekommen ist ein Bodendecker, zwei Wege, ein Beet und mamorierte Grabsteine mit Platz für zwei Bestattete.

Auch auf dieser Anlage wird sich um alles durch die Friedhofsverwaltung gekümmert, so dass die Gräber immer ansprechend aussehen.

Schweren Herzens mussten wir uns von den Wahrzeichen des Friedhofes trennen

Bei den regelmäßigen Kontrollen der Bäume auf unseren Friedhöfen wurde im Sommer festgestellt, dass zwei der stolzen Kastanien auf dem Werrefriedhof schwer erkrankt waren. Bei den übrigen wurden beginnende Schädigungen festgestellt.
Wir ließen uns die Ergebnisse nochmal durch eine Fachfirma bestätigen, wodurch sich der Handlungsbedarf bestätigte.
Während zahlreicher Gespräche wurde anhand der Ergebnisse beraten was nun zutun war und ob einer der Bäume zu retten sei, ohne diesen in wenigen Jahren auch fällen zu müssen.
Am Ende war klar, es führt kein Weg daran vorbei alle 4 Bäume fällen zu lassen.
Als Trost besteht nun die Möglichkeit etwas Neues zu schaffen, dass den Werrefriedhof wieder attraktiver werden lässt. Die Beratungen dazu beginnen 2019.
Auf den Fotos kann man im Nachhinein gut sehen wie stark sich schon Faulstellen in den ganzen Ästen ausgebreitet hatten.

UGA-Urnenkreis

Nach unseren positiven Erfahrungen mit der Einrichtung einer Urnengemeinschaftsgrabstätte auf dem Funekefriedhof, wird für das Jahr 2019 auch eine Urnengemeinschaftsgrabanlage auf dem Werrefriedhof  geplant.

Hier sollen Grabstätten für bis zu zwei Urnen in einer gestalteten Anlage entstehen. Mit dem Erwerb einer solchen Grabstätte wird gleichzeitig eine Grabplatte inklusive der ersten Beschriftung  und  eine kleineren Platte für Grabschmuck erworben.

Die Friedhofsverwaltung sorgt für die Pflege und Ausbesserungen an der gesamten Anlage. Es werden auch mehrere Beete mit jahreszeitlich wechselnden Blühpflanzen geschaffen.  Somit braucht sich niemand sonst um das Grab zu kümmern.

Wir hoffen, durch die Anlage auch auf dem Werrefriedhof, gemeinsam mit der Themenrasengrabstätte und den Wahlgräbern, ein Angebot zu schaffen, mit dem wir den Ansprüche der meisten Friedhofsnutzer  gerecht werden können.